Englische Flagge

BBULL PULSE

Dichtigkeitskontrolle für PET Flaschen und Dosen

ALLGEMEINES

Undichte Behälter oder Behälter mit fehlendem Innendruck stellen ein Problem dar, dass sowohl die Qualität des Produktes (fehlende Kohlensäure) wie auch den Verpackungsprozess direkt betreffen.
Eine zuverlässige Erkennung dieser Fehler ist daher für jeden Abfüller, insbesondere bei der Produktion von flexiblen Behältern unumgänglich.
BBULL hat mit dem Kontrollsystem PULSE ein völlig neues Verfahren entwickelt, welche solche Fehler nahezu berührungslos frühzeitig und zuverlässig erkennt.
Das System besteht im wesentlich aus einer Messbrücke die am Band installiert wird und der Erkennungssoftware die auf einem windows-basierten Steuergerät installiert wird.

ARBEITSWEISE

Ein Tastelement wird elektromagnetisch auf die zu prüfenden Behälter beschleunigt.
Eine hochpräzise Messzelle überwacht das „Prallverhalten“ des Elementes durch den Behälter mittels mehreren Messungen.
Härtere (stabilere) Behälter zeigen dabei deutlich messbare Unterschiede gegenüber weicheren Behältern Abweichungen von der Norm werden augenblicklich erkannt und mit den eingestellten erlaubten Grenzwerten verglichen. Messungen außerhalb der eingestellten Grenzwerte führen zu einer Fehlermeldung und zur Ausleitung des entsprechenden Behälters.
Dichtigkeits-Kontrollsystems BBULL PULSE
BBULL PULSE
Messtechnik-Einheit
Messtechnik-Einheit
Screenshot: Monitoranzeige - Dichtigkeitskontrollsystem BBULL PULSE - Ergebnis
Screenshot: Ergebnis
Screenshot: Monitoranzeige - Dichtigkeitskontrollsystem BBULL PULSE - Inspektion
Screenshot: Inspektion

ANWENDUNGEN

Das Verfahren eignet sich besonders zur Prüfung von
  • Einweg-PET
  • Getränkedosen
  • sticktstoff-begasten Behältern (fehlende oder zu geringe Einspritzung)
  • CO2-haltigen Getränken (fehlender Innendruck durch Undichtigkeiten)
Als Einbauort empfehlen wir eine Installation
  • nach dem Verschließer (bei Stickstoff-Einspritzung)
  • nach dem Pasteur / Erhitzer / Rückkühler für CO2-haltige Getränke
  • in Verbindung mit Füllhöhenkontrolle, Datumskontrolle
  • in Verbindung mit Füller - / Verschließermanagement-System

SOFTWARE

  • Statistik - Anzeige Zählerstände (gesamt, gut, zu viel Druck, zu wenig Druck)
  • Graphik - Produktionsdiagramm, Histogramm
  • Autotracking zur Kompensation von Prozess-Schwankungen
  • einstellbare History (Anzeige der letzten Behälter)
  • Selbstdiagnose
  • Serienfehlerstopp

SYSTEMKOMPONENTEN

  • Messbrücke mit Messzelle zur Installation am Band
  • Abfangtrigger
  • Höhenverstellung / Spindel
  • Steuergerät (BBULL PC 500 / BBULL PC 5000)
Informationen zu den dazugehörigen Bedien-, Steuer- und Verarbeitungseinheiten BBULL PC-5000 und BBULL PC 500
Broschüre
Logo_PDF
Video
ICON VIDEO